Adamkayalar
Elayussa
Kanlidivane
Tirtar-Akkale
Cennet-Cehennem
Hinterland
Silifke
Diokaisarea
Göksutal
Anamur
Zypern
Mehrtagestouren
Kanlidivane

Kanytellis, heute Kanlidivane genannt liegt von Mersin kommend etwa 6 km vor Kizkalesi. Eine enorme Karstdoline bildet das Zentrum dieser antiken Stadt, die in hellenistischer Zeit zum Priesterkönigreich der Teukriden gehörte, wie das Zeichen dieser Dynastie - die Triskele - auf dem einzig erhaltenen griechischen Bauwerk zeigt. Viele Sagen und Geschichten weben sich um diesen mysteriösen Einbruch, der Höhlen und unterirdische Gänge beherbergt. Es soll erst ein Heiligtum zur Verehrung des Zeus Olbius gewesen sein, ähnlich wie die Cennet Höhle, später dann sollen Verbrecher, ja sogar unheilbar Kranke dort gefangen gehalten worden sein. Eine einzige in den Fels gehauene Treppe führt hinab und an zwei Wänden finden sich Reliefs: ein Soldat und eine Familiengruppe, die wahrscheinlich eine der Herrscherfamilien darstellt.

Rings um diese Karstdoline liegen Paläste, die in byzantinischer Zeit in Kirchen umgewandelt wurden. Die eigentliche Stadt zieht sich dahinter den ganzen Berghang entlang. Von den Wohnhäusern sind heute nur noch Grundmauern erhalten, aber diverse Tempelgräber bieten noch immer ein imposantes Bild. Auf dem Rundweg um den Einbruch ist neben einer guterhaltenen Zisterne auch ein Friedhof aus osmanischer Zeit zu sehen, der heute von den Nomaden aus den Bergen genutzt wird.

Kurz vor dem Eingang zu Kanlidivane führt links eine kleine Sackstrasse in ein Tal mit Felsengräbern. Hier kann man wie bei Adamkayalar eindrucksvolle Reliefs der Verstorbenen bewundern.


Ostkirche Hauptschiff und Apsis
Kanlidivane Tempelgrab
Das Tempelgrab der Aba
 

Führung, im Hintergrund der griechische Turm.
Wie man sieht, können auch Gehbehinderte
teilnehmen, eine spezielle Betreuung
steht dann extra zur Verfügung

Relief einer Familie, wahrscheinlich der
Aba, das wie verloren in die südliche Wand
der Karstdoline gemeisselt ist
 

Die Triskele, Zeichen des weitreichenden Einflusses der Teukriden, sowie Inschrift

Blick über die Schlucht zur Ostbasilika
Home    

 

© Mura Services Ltd.Sti.
design & maintenance Ushi Raeder